Feng Shui Praxis

Ach wie schwierig ist es doch – auch für mich – Feng Shui in die Praxis umzusetzen!

Gerade eben sind wir dabei, das Arbeitszimmer auszuräumen, dabei gleich einmal die ersten Dinge zu entsorgen, und uns auf die Arbeiter vorzubereiten, die am kommenden Montag aus dem Arbeitszimmer unsere neue Küche machen werden.

Das Arbeitszimmer leert sichDa weht der Staub aus allen Ecken und Enden, Spinnenweben sind lästig und legen sich über alles und jedes… und dennoch: es ist ein wirklich befreiendes Gefühl, die Stellagen und Kästen nach gut 8 Jahren einmal auszuräumen! Natürlich, wir haben immer wieder einzelne Fächer umgeräumt oder ausgemustert. Aber gleich das gesamte Zimmer?

Und dann auch noch die derzeitige Küche! Auch die muss ausgeräumt und abmontiert werden, denn in diesen Raum soll ja letztlich das Arbeitszimmer übersiedeln. Na dann! Zum Glück spielt das Wetter mit und wir haben seit einigen Tagen trockenes und sonniges Wetter – das macht es leichter, so manches Möbelstück auf der Terrasse zwischenzulagern. Aber es ist April und da weiß man nie, wie das mit dem Wetter so läuft…

Das Arbeitszimmer ist nun beinah bereits leer und man sieht erst, wie groß so ein Raum ohne Möbel denn sein kann – kein Teppich durchschneidet den Raum, die Bücherstellagen  sind – so noch aufgestellt – leer, Schreibtischplatten werden nur mehr zum Einräumen der letzten Gegenstände genutzt (die Schachteln türmen sich dafür nun im Wohnzimmer und im Schlafzimmer), und ich bin mit meinem Laptop ins Gästezimmer ausgwandert.

So – Mittagspäuschen beendet und weiter geht es – frisch fröhlich gewerkelt!